Zum Hauptinhalt springen

Vera Rentsch neue Direktorin der Zürcher Stiftung Alterswohnungen

Vera Rentsch ist zur neuen Direktorin der Stadtzürcher Stiftung Alterswohnungen (SAW) gewählt worden.

Gegen 90 Bewerber durchgesetzt: Vera Rentsch, neue Direktorin der SAW.
Gegen 90 Bewerber durchgesetzt: Vera Rentsch, neue Direktorin der SAW.

Rentsch tritt die Nachfolge von Linda Mantovani Vögeli an. Diese geht nach über elf Jahren auf Ende März in den Ruhestand, wie das Gesundheits- und Umweltdepartement (GUD) am Dienstag bekanntgab.

Rentsch habe sich gegen mehr als 90 Mitbewerbende durchgesetzt, heisst es weiter. Sie habe den Stiftungsrat der SAW durch ihre breite Erfahrung in der Führung von gemeinnützigen Organisationen und ihrem Verständnis für die Bedürfnisse von älteren Menschen überzeugt.

Rentsch verfügt über einen Universitätsabschluss in Angewandter Psychologie und einen Master of Public Administration. Sie arbeitete als Dozentin und Unternehmensberaterin, bevor sie von 2004 bis 2012 die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft führte.

Die SAW beschäftigt 130 Mitarbeitende. Sie bietet an 35 Standorten rund 2000 altersgerechte, mehrheitlich über die Wohnbauförderung vergünstigte Wohnungen an. Die SAW ist als städtische Stiftung dem Gesundheits- und Umweltdepartement (GUD) angegliedert.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch