Linksradikale bekennen sich zur Attacke im Niederdorf

Vermummte haben am Samstagnachmittag eine Polterabendgruppe angegriffen. Offenbar griffen Linksextreme Rechtsextreme an.

Vermummte rennen durch das Zürcher Niederdorf. Foto: Leser-Reporter 20min.ch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Samstagnachmittag wurden im Zürcher Niederdorf Personen, die einen Polterabend feierten, von Vermummten angegriffen und verletzt. Kurz nach 16.30 Uhr erhielt die Stadtpolizei Zürich die Meldung, dass es auf der Höhe der Häringstrasse 3 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei. «Es sah krass aus. Einer hatte einen Töfflihelm an, und zwei weitere Männer hielten Stahlketten in der Hand», sagte ein Augenzeuge zu 20min.ch: «Einem Mann haben sie die Kette ins Gesicht geschlagen, bis er am Boden lag. Überall war Blut. Es sah nicht gut aus.» Passanten seien geflohen oder hätten Schutz in Läden gesucht. Die Auseinandersetzung habe nur einige Minuten gedauert. Die Täter seien nach der Tat in verschiedene Richtungen geflüchtet.

Die ausgerückten Polizisten trafen vor Ort auf drei verletzte Männer, die gemeinsam mit weiteren Personen feierten. Gemäss Aussagen der Geschädigten wurden sie unvermittelt mit Fäusten, Flaschen und anderen Gegenständen angegriffen. Dabei wurden drei der Feiernden im Alter zwischen 25 und 39 Jahren zur ambulanten medizinischen Behandlung ins Spital gebracht.

Auf dem linksradikalen Portal Barrikade.info ist ein Bekennerschreiben publiziert worden. Es heisst: «13 Faschisten feierten einen Junggesellen-Abschied. Sie pöbelten, zeigten Hitlergrüsse und waren durch eindeutige Symbole und Tattoos als Neonazis zu erkennen. Als sie besoffen und pöbelnd von einem Lokal ins nächste zogen wurden sie von AntifaschistInnen vermöbelt.» Die Polizei sucht Zeugen.

Erstellt: 22.09.2019, 20:44 Uhr

Artikel zum Thema

Vermummte verletzen in Zürich drei Polizisten

Unbekannte haben in der Nacht in Albisrieden eine Patrouille angegriffen. Diese war wegen eines versprayten Trams ausgerückt. Mehr...

Vermummte greifen «Weltwoche»-Journalisten an

Am 1.-Mai-Fest kam es auf dem Kasernenareal zu einem tätlichen Angriff gegen einen Journalisten und seine Familie. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...