Vermummte verletzen in Zürich drei Polizisten

Unbekannte haben in der Nacht in Albisrieden eine Patrouille angegriffen. Diese war wegen eines versprayten Trams ausgerückt.

An der Haltestelle «Siemens» wurde ein Tram versprayt. Foto: Google Street View

An der Haltestelle «Siemens» wurde ein Tram versprayt. Foto: Google Street View

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Drei Polizisten sind am Samstagabend während einer Festnahme in Zürich von Vermummten angegriffen und durch einen Knallkörper am Gehör verletzt worden. Die Polizei setzte Gummischrot ein, um die Angreifer in die Flucht zu schlagen.

Am Samstagabend kurz vor 22:45 Uhr meldeten Passanten, dass 20 bis 30 Vermummte an der VBZ-Haltestelle «Siemens» ein Tram der Linie 3 der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), versprayt hätten, schreibt die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung.

Umgehend rückten mehrere Patrouillen aus und stiessen auf einen Mann, der sofort die Flucht ergriff. Nach kurzer Verfolgung konnte er eingeholt und festgenommen werden. Plötzlich tauchten mehrere vermummte Unbekannte auf und warfen Gegenstände, Flaschen und Feuerwerkskörper.

Ein Knallkörper explodierte unmittelbar neben drei Polizisten, die am Gehör verletzt wurden. Die Polizei setzte Gummischrot ein, worauf die Angreifer unerkannt flüchteten. Der Festgenommene, ein 32-jähriger Mann, wurde nach der Befragung wieder entlassen. Inwiefern er an der Sachbeschädigung beteiligt war, wird nun durch Detektive der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Am VBZ-Tram entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Welcher Art die Sprayereien sind, werde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt, sagt ein Sprecher der Stadtpolizei auf Anfrage. (ij/sda)

Erstellt: 01.09.2019, 12:35 Uhr

Artikel zum Thema

Vermummte greifen «Weltwoche»-Journalisten an

Am 1.-Mai-Fest kam es auf dem Kasernenareal zu einem tätlichen Angriff gegen einen Journalisten und seine Familie. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Mamablog Rassismus im Kindergarten

Sweet Home Designwohnung statt Hotel?

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...