Zum Hauptinhalt springen

Verstärkte Kontrollen bei Zürcher Konzert der «Eagles of Death Metal»

Die Rockband gastiert nach ihrer Rückkehr nach Paris auch in Zürich. Sie fordern verstärkte Sicherheitsmassnahmen.

Treten am Dienstag in Zürich auf: Die «Eagles of Death Metal».
Treten am Dienstag in Zürich auf: Die «Eagles of Death Metal».
Keystone

Am kommenden Dienstag gastieren die «Eagles of Death Metal» im Zürcher Klub «Komplex 457». Die Rockband, bei deren Konzert im Pariser Club Bataclan im November 90 Personen durch Attentäter ermordet wurden, hat ihre Tournee wieder aufgenommen. Die «Eagles of Death Metal» wollten eigentlich am 18. November 2015 in Zürich auftreten, sagten aber nach den tragischen Geschehnissen vorübergehend alle Konzerte ab.

Wie die «Neue Zürcher Zeitung» berichtet hat der Veranstalter des Zürcher Gigs das Sicherheitsdispositv erhöht. Es werde zusätzliches Personal zugegen sein, über die genauen Zahlen schweigt er sich aber aus. Weil die Einlasskontrollen verstärkt werden, könnten sich die Konzertbesucher mit längeren Wartezeiten konfrontiert sehen.

Die Stadtpolizei Zürich ist über das Konzert in Kenntnis gesetzt worden. Laut eigenen Angaben steht sie in Kontakt mit dem Veranstalter, dieser trage aber in erster Linie die Verantwortung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch