Zum Hauptinhalt springen

Verwalterin verprasste 1,2 Millionen

Eine Officemanagerin hat einem Kunden innerhalb von dreieinhalb Jahren über eine Million Franken abgeknöpft. Der Fall ist aufgeflogen, das Geld ist weg.

Durchschnittlich 30'000 Franken gab die Frau monatlich für ihren luxuriösen Lebensstil aus.
Durchschnittlich 30'000 Franken gab die Frau monatlich für ihren luxuriösen Lebensstil aus.
Keystone

Zürich – Die 42-jährige Vermögensverwalterin muss zwischen Februar 2010 und August 2013 in Saus und Braus gelebt haben. Nur so ist zu erklären, wie die Deutsche – neben ihrem regulären Lohn – in diesem Zeitraum 1,233 Mil­lionen Franken ausgeben konnte – pro Monat im Durchschnitt 30'000 Franken. Denn das Geld soll die Frau für teure Kleider und Schmuck, für ein neues Auto und für wertvolle Möbel ausgegeben und sich einen luxuriösen Lebensstil finanziert haben, wie in der Anklageschrift steht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.