Zum Hauptinhalt springen

VIP-Zelt des Kinos am See jetzt auch für Normalos offen

Das Kino am See ist am Donnerstagabend bei Bilderbuchwetter, zahlreicher Prominenz und mit einigen Neuerungen gestartet.

Mit «While We’re Young» startete gestern das diesjährige Kino-am-See-Spektakel am Zürichhorn.
Mit «While We’re Young» startete gestern das diesjährige Kino-am-See-Spektakel am Zürichhorn.
Giorgia Müller

Die beschwingte Komödie «While We're Young» bei Traumwetter passte zum Auftakt des diesjährigen Kino-am-See-Spektakels am Zürichhorn. Gut gelaunte Prominente aus dem Film- und Fernsehgeschäft und der Politik verfolgten die ausverkaufte Vorpremiere mit Ben Stiller und Naomi Watts.

Im Gegensatz zum Eröffnungsfilm waren am Donnerstagnachmittag noch für 18 der 31 Filme Tickets erhältlich. Ist der Event nicht mehr so beliebt wie früher, als die Tickets jeweils innert Tagen ausverkauft waren? «Nein», sagt Organisator Peter Hürlimann, «der Anlass ist nach wie vor sehr beliebt. Der Vorverkauf ist vergleichbar mit den Vorjahren.» Früher habe es weniger Kapazitäten gehabt, deshalb sei der Run auf die Tickets grösser gewesen. Die Leute hätten sich auch darauf eingestellt, dass es auch an der Abendkasse immer eine Anzahl Eintritte zu kaufen gebe. Das Kino am See war in der jüngeren Vergangenheit immer zwischen 95 und 100 Prozent ausverkauft. Erstmals war heuer die Familienfilmnacht mit dem Animationsfilm «Minions» zuerst und bereits nach Stunden ausverkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.