Zum Hauptinhalt springen

«Vor allem kleine Läden haben nichts ‹vörig›»

Miranda Jenny führte einst vier Papeterien. Jetzt hat sie schweren Herzens die letzte liquidiert.

Helene Arnet
Als die Welt noch in Ordnung war, hatte sie 24 Angestellte: Miranda Jenny in ihrer Papeterie in Dietikon. Foto: Urs Jaudas
Als die Welt noch in Ordnung war, hatte sie 24 Angestellte: Miranda Jenny in ihrer Papeterie in Dietikon. Foto: Urs Jaudas

Es war ein Bild aus besseren Tagen, das den Ausschlag gab. Es fiel Miranda Jenny in die Hände, als sie am Weihnachtstag in ihrer Papeterie im Dietiker Zentrum den Jahresabschluss machte. Das Bild zeigte ein Betriebsfest vor etwa 20 Jahren. Lauter fröhliche Menschen und hinter ihnen Gestelle bis oben voll mit Schultheks, Bundesordnern, Fotoalben. «Das führte mir schlagartig vor Augen, wie viel sich in den letzten Jahren verändert hat», sagt die 63-Jährige. Sie beschloss, ihre Papeterie Ende Januar zu schliessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen