Zum Hauptinhalt springen

Warum abgewiesene Asylbewerber jede Woche zügeln müssen

Damit abgelehnte Asylsuchende es sich nicht gemütlich machen, müssen die jungen Männer wöchentlich ihre Bleibe wechseln. Auch für das Sozialamt ist das aufwendig.

Jede Woche an einem anderen Ort: Ein Asylsuchender in seiner temporären Unterkunft.
Jede Woche an einem anderen Ort: Ein Asylsuchender in seiner temporären Unterkunft.
Keystone

Jeden Montag packt David* seinen Rucksack und zieht um. Wohin es geht, weiss er erst am selben Tag, nachdem er sich bei der Migrationsbehörde gemeldet hat. Dort teilt man ihn in eine der sieben Notunterkünfte für abgelehnte Asylsuchende des Kantons ein. Das sei eine sehr unangenehme Situation, sagt er. Jede Woche von neuem alles ein- und wieder auspacken: «Ich frage mich ständig, wohin ich als Nächstes gehen muss.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.