Zum Hauptinhalt springen

Warum die Polizei auf Tempotafeln statt Blitzkästen setzt

Die weithin sichtbare Geschwindigkeitsanzeige entlarvt Temposünder, Bussen drohen aber nicht. Trotzdem kommen die Geräte vor allem rund um Schulen zum Einsatz.

Weithin sichtbar: Die Tafel zeigt die Geschwindigkeit jedes Fahrzeugs an, das an ihr vorbeifährt. Sogar das Tempo der Fussgänger wird angezeigt. Die Polizei wertet die Daten nach zwei Wochen aus.
Weithin sichtbar: Die Tafel zeigt die Geschwindigkeit jedes Fahrzeugs an, das an ihr vorbeifährt. Sogar das Tempo der Fussgänger wird angezeigt. Die Polizei wertet die Daten nach zwei Wochen aus.
Tina Fassbind
Präventive Wirkung: Vom Einsatz der Tempoanzeige verspricht sich die Polizei eine nachhaltige Sensibilisierung der Autofahrer.
Präventive Wirkung: Vom Einsatz der Tempoanzeige verspricht sich die Polizei eine nachhaltige Sensibilisierung der Autofahrer.
Tina Fassbind
1 / 2

Die Regeln sind klar: Im obersten Abschnitt der Friesenbergstrasse im Zürcher Kreis 3 gilt Tempo 30. Die Strecke verleitet jedoch zum Schnellfahren. Sie ist steil, die Fahrbahn schnurgerade, und eine Ampel ist erst am Ende der Steilpassage auszumachen. Autofahrer sind daher immer wieder mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs – obwohl zahlreiche Kinder diesen Strassenabschnitt auf ihrem Weg zur Schule überqueren müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.