Zum Hauptinhalt springen

«Warum gibts an der Bahnhofstrasse nichts gegen Hundehäufchen?»

Die Zürcher Edelmeile gilt als Aushängeschild der Stadt. Für Sauberkeit wird einiges getan. Warum es aber ausgerechnet dort nirgends Robidog-Tüten hat im 3. Teil der Serie «Das nervt».

Tina Fassbind
Zürcher Edelmeile: Die Bahnhofstrasse ist international als teure Einkaufsstrasse bekannt. Kein Wunder also, wird gerade hier sehr auf Sauberkeit geachtet.
Zürcher Edelmeile: Die Bahnhofstrasse ist international als teure Einkaufsstrasse bekannt. Kein Wunder also, wird gerade hier sehr auf Sauberkeit geachtet.
Tina Fassbind
Und diese werden in regelmässigen Abständen geleert.
Und diese werden in regelmässigen Abständen geleert.
Tina Fassbind
Doch die 1,4 Kilometer lange Bahnhofstrasse wird längst nicht nur von Touristen...
Doch die 1,4 Kilometer lange Bahnhofstrasse wird längst nicht nur von Touristen...
Tina Fassbind
...und Bankern genutzt, sondern auch...
...und Bankern genutzt, sondern auch...
Tina Fassbind
...von Dackeln...
...von Dackeln...
Tina Fassbind
...Pudeln...
...Pudeln...
Tina Fassbind
...Settern...
...Settern...
Tina Fassbind
...Jack Russell Terriern...
...Jack Russell Terriern...
Tina Fassbind
...und allerhand Schosshündchen und anderen Hunden.
...und allerhand Schosshündchen und anderen Hunden.
Tina Fassbind
Was aber geschieht, wenn ein Hund an der Bahnhofstrasse mehr als nur das Bein heben muss?
Was aber geschieht, wenn ein Hund an der Bahnhofstrasse mehr als nur das Bein heben muss?
Tina Fassbind
Dann folgt für die Hundehalter das grosse Suchen, denn an der gesamten Bahnhofstrasse ist kein einziger Robidog-Abfalleimer zu finden. Die Abfallhaie sind nur für regulären Müll und bestenfalls auch für Zigarettenstummel ausgerüstet.
Dann folgt für die Hundehalter das grosse Suchen, denn an der gesamten Bahnhofstrasse ist kein einziger Robidog-Abfalleimer zu finden. Die Abfallhaie sind nur für regulären Müll und bestenfalls auch für Zigarettenstummel ausgerüstet.
Tina Fassbind
Wer einen Beutel für das Hundehäufchen braucht, muss gute Ortskenntnisse besitzen. Erst beim Werdmühleplatz ist einer zu finden...
Wer einen Beutel für das Hundehäufchen braucht, muss gute Ortskenntnisse besitzen. Erst beim Werdmühleplatz ist einer zu finden...
Tina Fassbind
...oder dann ein altes Modell auf dem Lindenhof.
...oder dann ein altes Modell auf dem Lindenhof.
Tina Fassbind
Gut, wer vorsorgt und den Beutel gleich dabei hat.
Gut, wer vorsorgt und den Beutel gleich dabei hat.
Tina Fassbind
Denn nur mit einer Tüte kann man das Häufchen sauber entsorgen. Pech haben Hundehalter, denen die Tüten ausgerechnet an der Bahnhofstrasse ausgegangen sind.
Denn nur mit einer Tüte kann man das Häufchen sauber entsorgen. Pech haben Hundehalter, denen die Tüten ausgerechnet an der Bahnhofstrasse ausgegangen sind.
Tina Fassbind
Sie können nur hoffen, dass ihr Vierbeiner nicht ausgerechnet unter einer der Linden an der Bahnhofstrasse seine Notdurft verrichtet.
Sie können nur hoffen, dass ihr Vierbeiner nicht ausgerechnet unter einer der Linden an der Bahnhofstrasse seine Notdurft verrichtet.
Tina Fassbind
In einem anderen Bereich ist die Edelmeile hingegen ausgesprochen hundefreundlich: Jeder der Brunnen an der Strasse hat ein Minibecken...
In einem anderen Bereich ist die Edelmeile hingegen ausgesprochen hundefreundlich: Jeder der Brunnen an der Strasse hat ein Minibecken...
Tina Fassbind
...aus dem die Tiere ganz bequem trinken können...
...aus dem die Tiere ganz bequem trinken können...
Tina Fassbind
...um danach erfrischt...
...um danach erfrischt...
Tina Fassbind
...wieder mit Frauchen auf Shoppingtour zu gehen.
...wieder mit Frauchen auf Shoppingtour zu gehen.
Tina Fassbind
Tina Fassbind
1 / 23

Sie ist bei Touristen genauso bekannt und beliebt wie das Fraumünster, das Niederdorf oder die Quaianlagen. Die Zürcher Bahnhofstrasse steht für edle Marken und teure Waren. Sie ist eine weltbekannte Shopping-Meile und somit ein Aushängeschild für die ganze Stadt.

Kein Wunder also, wird dort Sauberkeit grossgeschrieben. Alle paar Meter ist ein sogenannter Abfallhai angebracht – mal mit, mal ohne integriertem Aschenbecher. Regelmässig werden die Kübel geleert und die Strasse gefegt. Doch der Nutzungsdruck auf die Zürcher Edelmeile ist enorm. Unzählige Menschen sind täglich auf der 1,4 Kilometer langen Bahnhofstrasse unterwegs. Und nicht nur sie sorgen dafür, dass es immer was zu putzen gibt, sondern auch die vielen Vierbeiner, die ihnen hinterherzotteln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen