Zum Hauptinhalt springen

«Warum gibts an der Bahnhofstrasse nichts gegen Hundehäufchen?»

Die Zürcher Edelmeile gilt als Aushängeschild der Stadt. Für Sauberkeit wird einiges getan. Warum es aber ausgerechnet dort nirgends Robidog-Tüten hat im 3. Teil der Serie «Das nervt».

Zürcher Edelmeile: Die Bahnhofstrasse ist international als teure Einkaufsstrasse bekannt. Kein Wunder also, wird gerade hier sehr auf Sauberkeit geachtet.
Zürcher Edelmeile: Die Bahnhofstrasse ist international als teure Einkaufsstrasse bekannt. Kein Wunder also, wird gerade hier sehr auf Sauberkeit geachtet.
Tina Fassbind
Alle paar Meter ist ein sogenannter Abfallhai angebracht.
Alle paar Meter ist ein sogenannter Abfallhai angebracht.
Tina Fassbind
Tina Fassbind
1 / 23

Sie ist bei Touristen genauso bekannt und beliebt wie das Fraumünster, das Niederdorf oder die Quaianlagen. Die Zürcher Bahnhofstrasse steht für edle Marken und teure Waren. Sie ist eine weltbekannte Shopping-Meile und somit ein Aushängeschild für die ganze Stadt.

Kein Wunder also, wird dort Sauberkeit grossgeschrieben. Alle paar Meter ist ein sogenannter Abfallhai angebracht – mal mit, mal ohne integriertem Aschenbecher. Regelmässig werden die Kübel geleert und die Strasse gefegt. Doch der Nutzungsdruck auf die Zürcher Edelmeile ist enorm. Unzählige Menschen sind täglich auf der 1,4 Kilometer langen Bahnhofstrasse unterwegs. Und nicht nur sie sorgen dafür, dass es immer was zu putzen gibt, sondern auch die vielen Vierbeiner, die ihnen hinterherzotteln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.