Zum Hauptinhalt springen

Was der Dekan in Mörgelis Museum fand

Felix Althaus obliegt die Neuorganisation des Medizinhistorischen Instituts und Museums. Er hat unter anderem undichte Gläser mit menschlichen Präparaten entdeckt.

«Wer derartige Präparate lagert, muss sie mit dem nötigen ethischen Respekt behandeln»: Felix Althaus.
«Wer derartige Präparate lagert, muss sie mit dem nötigen ethischen Respekt behandeln»: Felix Althaus.
Reto Oeschger
Aus Medizinhistorischem Museum wird Medizinmuseum mit neuem Konzept: Der Eingang zum Museum an der Rämistrasse in Zürich.
Aus Medizinhistorischem Museum wird Medizinmuseum mit neuem Konzept: Der Eingang zum Museum an der Rämistrasse in Zürich.
Alessandro Della Bella, Keystone
Wird den Lehrstuhl für Medizingeschichte im neuen Zentrum führen: Flurin Condrau.
Wird den Lehrstuhl für Medizingeschichte im neuen Zentrum führen: Flurin Condrau.
Reto Oeschger
1 / 8

Sind die Vorwürfe im Fall Mörgeli nur vorgeschoben? Weil linke Professoren einen SVP-Nationalrat loswerden wollten? Oder existieren die Mängel im Medizinhistorischen Museum und in der Objektsammlung tatsächlich? Es ist schwierig, Experten zu finden, denen noch niemand Parteilichkeit unterstellt hat. Felix Althaus ist einer der wenigen. Der Dekan der Veterinär-Fakultät wurde von der Unileitung mit der Neuorganisation beauftragt. Und er spricht Klartext.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.