Zum Hauptinhalt springen

Wenn am Bellevue gar nichts mehr geht

Die nächsten fünf Wochen fährt kein Tram am Bellevue. Das sorgte am ersten Werktag bei den Pendlern für Irritationen.

Zürcher Passanten finden, über die Tramumleitung am Bellevue sei zu wenig informiert worden. Video: Lea Koch/Salome Müller

Eine junge Frau steigt an der provisorischen Haltestelle Bürkliplatz aus dem 2er-Tram aus und ist leicht genervt. Die 2 fährt für die nächsten fünf Wochen nicht mehr ins Seefeld, sondern zweigt stattdessen beim See nach rechts Richtung Laubegg ab. Den Weg zur Arbeit muss sie nun zu Fuss zurücklegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.