Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Polizist mit dem Tablet kommt

Die Stadtpolizei beschreitet beim Einbruchschutz neue Wege. Gemeinsam mit der Universität Zürich hat sie eine IT-gestützte Lösung entwickelt.

300 Beratungen zum Einbruchschutz führt die Stadtpolizei Zürich jährlich durch. Die meisten Ratsuchenden melden sich, wenn bei ihnen eingebrochen worden ist. Statt mit einem Beratungskoffer voller Prospekte, Merkblätter und Informationsbroschüren kommen die Präventionsspezialisten heute mit einem einfachen Tablet zu den Ratsuchenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.