Zum Hauptinhalt springen

Wenn ein Alt-80er Polizisten vereidigt und Soldaten verabschiedet

Bereits vor 100 Jahren musste in Zürich ein Ultralinker gegen seinen Willen die Polizei führen. Das führte zu dessen Verhaftung und Versetzung. Was Richard Wolff im Polizeidepartement erwartet.

Muss die Zürcher Polizei führen: Der Alternative Richard Wolff, im Hintergrund AL-Urgestein Niklaus Scherr.
Muss die Zürcher Polizei führen: Der Alternative Richard Wolff, im Hintergrund AL-Urgestein Niklaus Scherr.
Steffen Schmidt/Keystone

Wenn bei der Rücktrittsankündigung von Martin Vollenwyder (FDP) ein Anbieter eine Wette durchgeführt hätte, dass im Nachzug der Ersatzwahl ein Alternativer das Polizeidepartement übernähme, hätte die Quote wohl bei 1:100 oder noch höher gelegen. Und selbst AL-Leute hätten kaum gewettet. Doch nun ist es Tatsache. Richard Wolff von der Alternativen Liste wird am 1. Juni die Zürcher Polizei übernehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.