Zum Hauptinhalt springen

Wenn man an der Uni plötzlich Blüemli-Leggings findet

An der Universität Zürich wurden wie im Secondhand-Shop Kleider getauscht – im Zeichen der Umwelt. Welche Schätze die Besucher in den Untiefen der Kleiderstapel gefunden haben.

Kleider tauschen statt neue kaufen. An der Universität Zürich kam es heute zum grossen Kleidertausch für die Umwelt.

Hände, die durch Kleiderhaufen wühlen, und Menschen, die sich gegenseitig ihre Funde zeigen. Was auf den ersten Blick aussieht wie der Ausverkauf bei H&M, ist in Wirklichkeit eine Aktion im Namen der Nachhaltigkeit. Zum Start der vierten Nachhaltigkeitswoche der Zürcher Hochschulen tauschten Studierende heute Nachmittag im Foyer der Universität Zürich gebrauchte Kleider.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.