Zum Hauptinhalt springen

Wenn sich Stadtzürcher plötzlich grüssen

Die Siedlung Kalkbreite ist ein Novum für die Schweiz. Der Komplex ist nicht nur Wohn- und Arbeitsort, er bietet auch Aussenstehenden Raum. Das führt zu Spannungen.

Einladende Treppe: Vom Platz auf dem Vorgarten der Überbauung Kalkbreite...
Einladende Treppe: Vom Platz auf dem Vorgarten der Überbauung Kalkbreite...
Doris Fanconi
...gelangt man in den Park, der tagsüber öffentlich ist.
...gelangt man in den Park, der tagsüber öffentlich ist.
Doris Fanconi
Wer nicht in der Kalkbreite wohnt, wird womöglich auf diese Regelung hingewiesen.
Wer nicht in der Kalkbreite wohnt, wird womöglich auf diese Regelung hingewiesen.
Doris Fanconi
1 / 8

Täglich gehen unzählige Menschen im Kreis 4 die breiten Treppen in der Überbauung Kalkbreite hinauf, um einen Park zu betreten, wie ihn die Schweiz noch nicht gesehen hat. Die Anlage befindet sich im zweiten Stock und ist Teil des Gebäudes. Der Park ist 2500 Quadratmeter gross, mit Bäumen, Bänken und einem Spielplatz. Umschlossen ist die Fläche von Gemeinschaftsräumen und Wohnungen. Kein Zaun, keine Hecke teilt den Hof auf. Er steht allen offen, die sich draussen treffen wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.