Zum Hauptinhalt springen

Wie aus einem Konzert eine Demo wird

Mit einem Trick wurde aus einem Konzert im Kreis 4 ein Protest gegen das Polizei- und Justizzentrum. Die Organisatoren wissen, dass der Bau nicht mehr aufzuhalten ist. Ihr Ziel war denn auch ein anderes.

Parolen auf der Baustelle: Der Nordtrakt des früheren Güterbahnhofs ist bereits abgerissen.
Parolen auf der Baustelle: Der Nordtrakt des früheren Güterbahnhofs ist bereits abgerissen.
Sabina Bobst

Veranstaltungskalender hatten für Donnerstagabend ein Baby-Jail-Konzert auf dem Bullingerplatz im Kreis 4 angekündigt. Die Zürcher Rockband spielte dann auch. Doch sie tat es einige Hundert Meter entfernt am Rand des früheren Güterbahnhofs im Rahmen einer Kundgebung gegen das neue Polizei- und Justizzentrum (PJZ). Um die improvisierte Bühne auf einem Lieferwagen prangten Parolen wie: «PJZ nie!» oder «Mieterkampf ist Klassenkampf».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.