Zum Hauptinhalt springen

Wieder mehr Prostituierte auf der Gasse

Seit der Schliessung des Restaurants Sonne ist die Sexszene an der Zürcher Langstrasse wieder augenfälliger. Weil weniger Freier unterwegs sind, werben die Prostituierten offensiver.

Eine Prostituierte hält im Kreis 4 in der Nähe des geschlossenen Restaurants Sonne nach Freiern Ausschau. Foto: Thomas Egli
Eine Prostituierte hält im Kreis 4 in der Nähe des geschlossenen Restaurants Sonne nach Freiern Ausschau. Foto: Thomas Egli

Leicht nervös tippelt eine junge Frau in schwarzen Lackschuhen, farbigen Leggings und Kunstpelzjacke an der Ecke Langstrasse/Brauerstrasse hin und her. Als ein älterer Herr vorbeigeht, hält sie ihn sanft am Arm und fragt: «Kommst du mit, Schatzi?» Sie lächelt und zwinkert ihm zu. Der Mann hält kurz inne, schüttelt den Kopf und geht weiter. Als hätte man einen Schalter umgelegt, verschwindet das Lächeln aus dem Gesicht der Frau. Sie geht zu ihren Kolleginnen, die Nachrichten in ihre Handys tippen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.