Zum Hauptinhalt springen

Wieso die SBB mit dem Turmbau zwei Jahre zuwarteten

Der 80 Meter hohe Franklinturm in Oerlikon sollte eigentlich schon stehen, doch die Bauarbeiten beginnen erst jetzt – nach einer Trendwende.

Sollte eigentlich in diesem Jahr eröffnet werden, doch die Bauarbeiten am Franklinturm beim Bahnhof Oerlikon haben eben erst begonnen. Visualisierung: SBB
Sollte eigentlich in diesem Jahr eröffnet werden, doch die Bauarbeiten am Franklinturm beim Bahnhof Oerlikon haben eben erst begonnen. Visualisierung: SBB

Manchmal erzählen Gebäude, die noch nicht gebaut sind, eine Stadtgeschichte. So zum Beispiel der Franklinturm in Oerlikon. Direkt beim Bahnhof sollten eigentlich in diesem Jahr die Büros im 80-Meter-Hochhaus der SBB bezogen werden. Doch es kam anders. Erst seit kurzem schallt Lärm von der Baustelle, die Vorarbeiten sind im Gang. Gebaut wird zwei Jahre später als ursprünglich geplant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.