Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«300 Ärzte stehen auf Abruf bereit»

Seit dem 1. April hat auch die private Klinik im Park in Wollishofen einen 24h/365-Tage-Notfalldienst.

Seit rund eineinhalb Monaten bietet die Klinik im Park einen 24-Stunden-Notfalldienst an. Dürfen auch Allgemeinversicherte in Ihre Notfallstation kommen?

Ist die Klinik im Park das einzige private Spital in Zürich, das einen Notfalldienst betreibt?

Aber was machen Sie, wenn der Patient länger stationiert werden muss und allgemein versichert ist?

Was machen Sie zum Beispiel mit einem schweren Töffunfall mit Hirntrauma, bringen Sie den Patienten, falls er nur allgemein versichert ist, ins Unispital?

Weshalb haben Sie einen 24/365-Dienst eingerichtet: Wollen Sie über den Notfalldienst vermehrt Patienten akquirieren?

Auffällig ist: Kinder unter 16 Jahren werden bei Ihnen nicht behandelt.

Haben Sie 365 Tage im Jahr während 24 Stunden am Tag alle Ihre Fachärzte auf Abruf bereit?

Können Sie alle Notfälle in der Klinik im Park behandeln?

Wie steht es mit den Kosten: Ist der Notfalldienst für allgemein Versicherte teurer als für Zusatzversicherte?

Wie soll man bei einem Notfall vorgehen?

Und wenn die Verletzungen lebensbedrohlich sind?