Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir können schlicht nicht noch schneller sein»

Schnappschuss vor dem Überfall: Zwei der vier Männer, die den Raubüberfall auf das Bijouteriegeschäft am Paradeplatz, verübten, wurden von der Überwachungskamera vor dem Betreten des Ladens erfasst.
Die mutmassliche Fluchtroute: Die Räuber konnten bis zur Gartenstrasse 25 fliehen, wo die Polizei das Fluchtauto fand.
Das beraubte Geschäft: In der traditionsreichen Bijouterie Türler haben die Räuber Luxusuhren und Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Franken erbeutet. Am Tag nach dem Überfall ist der Laden «wegen Inventur» geschlossen, ist per Aushang vermerkt.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.