Zum Hauptinhalt springen

«Wir müssen grosse Gruppen einkesseln können»

So will die Stadt Zürich die Fangewalt in den Griff bekommen: Antworten von Polizeikommandant Daniel Blumer und Stadträtin Karin Rykart.

«Wir müssen gutes Beweismaterial sichern»: Daniel Blumer, Polizeikommandant der Stadtpolizei Zürich. Video: Pascal Unternährer und Aline Bavier

Die Stadt Zürich, die Stadtpolizei sowie der FC Zürich und die Grasshoppers wollen im Kampf gegen Fangewalt gemeinsam und konsequenter vorgehen: Sie sprechen von einer kleinen Gruppe von etwa 200 Personen, die etwa mit Hilfe von Videokameras aus der Anonymität gerissen werden soll. Polizeikommandant Daniel Blumer (oben) und Stadträtin Karin Rykart (unten) sagen in Videointerviews, wie das geschehen soll.

Die grüne Sicherheitsovrsteherin im Interview

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch