Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaft ohne Stallgeruch

Bei der Suche nach fähigen Wissenschaftlern sind patriotische Kriterien fehl am Platz.

Sollen die Unis die Besten auswählen oder die besten Schweizer? Foto: Keystone
Sollen die Unis die Besten auswählen oder die besten Schweizer? Foto: Keystone

Vor zwei Jahren musste die Suche nach einem neuen Professor für den frei werdenden Lehrstuhl am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung in Zürich sistiert werden. Nachdem bekannt geworden war, dass man nur deutsche Bewerber eingeladen hatte, kam es zu so groben An­feindungen der Berufungskommission, dass ein geregeltes Verfahren un­möglich wurde. Nun hatte die Uni die Wahl zwischen einem Schweizer und einer Amerikanerin und hat sich wiederum für die Ausländerin und gegen den Stallgeruch entschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.