Zum Hauptinhalt springen

Wo die Kirche politisch Farbe bekennt

In der Geschichte der reformierten Kirche Offener St. Jakob hat der soziale Einsatz für die Schwächsten Tradition. Derzeit bietet sie kurdischen Aktivisten Asyl.

Pfarrerin Verena Mühlethaler vor dem kurdischen Informationsstand am Stauffacher. Foto: Doris Fanconi
Pfarrerin Verena Mühlethaler vor dem kurdischen Informationsstand am Stauffacher. Foto: Doris Fanconi

Für drei Tage haben Kurdinnen ihr weisses Zelt vor der Kirche St. Jakob aufgestellt. Dort rufen sie zur Solidarität mit ihren Brüdern und Schwestern auf, die in Kobane seit Wochen verzweifelt gegen die Jihadisten des IS kämpfen. Zuerst hatten die Kurden auf der Rathausbrücke protestiert. Dort wurden sie von der Polizei weggewiesen – die umliegenden Geschäfte hatten reklamiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.