Zum Hauptinhalt springen

Zirkusangestellte retten Seniorin aus der Limmat

Mitarbeiter des Circus Conelli haben beim Bauschänzli einer 85-jährigen Frau das Leben gerettet.

Neben dem Bootssteg beim Bauschänzli trieb eine leblose Person im Wasser: Circus Conelli.
Neben dem Bootssteg beim Bauschänzli trieb eine leblose Person im Wasser: Circus Conelli.
Keystone

Zwei polnische Requisiteure haben am frühen Dienstagabend während einer Rauchpause gehört, wie «etwas» in die Limmat gestürzt war. Als die beiden 24- und 32-jährigen Männer nachschauten, bemerkten sie neben einem Bootssteg eine leblose Person im Wasser. Sofort eilten sie dorthin und bargen die bewusstlose Frau mit vereinten Kräften aus der 9 Grad kalten Limmat, teilte die Stadtpolizei Zürich heute Mittwoch mit.

Eine weitere Zirkusangestellte bot darauf die Sanität auf. Nach der Erstversorgung wurde die 85-Jährige ins Spital gebracht. Erste medizinische Abklärungen ergaben, dass sich die Rentnerin dank dem beherzten Eingreifen der Helfer lediglich eine leichte Unterkühlung zugezogen hat. Wie die Frau in die Limmat kam, ist noch unklar. Gemäss den ersten Erkenntnissen der Polizei könne ein Drittverschulden ausgeschlossen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch