Zum Hauptinhalt springen

ZKB-Hauptsitz soll umgebaut werden

Der Hauptsitz der Zürcher Kantonalbank an der Bahnhofstrasse steht neu unter Denkmalschutz.

Der Rhythmus der freigestellten Stützen fasziniert die Denkmalpflege. Obwohl erst 40 Jahre alt, ist die ZKB bereits ein Denkmal.
Der Rhythmus der freigestellten Stützen fasziniert die Denkmalpflege. Obwohl erst 40 Jahre alt, ist die ZKB bereits ein Denkmal.
Doris Fanconi

Das Wichtigste vorweg: Das Panzernashorn steht nicht unter Schutz – die Eisenplastik von John A. Tobler, die den Haupteingang der ZKB an der Bahnhofstrasse 9 bewacht. Auch der Brunnen neben dem Eingang ist nicht geschützt, der älteren Bankkunden dank hoher Röhre Trinkgenuss erlaubt ohne Gefahr eines Hexenschusses. Sonst aber muss am Äusseren der Zürcher Kantonalbank das Meiste unverändert bleiben. Der Stadtrat hat den Bau kürzlich unter Schutz gestellt; der Beschluss ist im jüngsten Amtsblatt publiziert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.