Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zu grazil, um stabil zu sein

Die ursprüngliche Fahrbahn wurde aufgeraut, nun wird zur Verstärkung eine neue Bodenplatte einbetonniert. Diese ist nach innen geneigt, weil die Züge auf der Kohlendreieckbrücke bereits Tempo 80 fahren.
Ein Schleifroboter raut die Betonfläche auf, damit sie sich mit der neuen Platte besser verbindet.
Kurz vor Altstetten geht die Letzigrabenbrücke auf die Rampe über. Bis hierher muss die eben erst fertiggestellte Brücke verstärkt werden.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.