Zum Hauptinhalt springen

Zu viele leer stehende Luxuswohnungen – Sotheby's schliesst Maklerbüro

Hunderte Luxusimmobilien im Grossraum Zürich stehen leer. Jetzt hat die Krise im Geschäft ein erstes Opfer gefordert.

mrs
Man muss es sich leisten können: Diese Luxuswohnung in Kilchberg gibt es für 29'000 Franken pro Monat zu mieten. (Bild: PD)
Man muss es sich leisten können: Diese Luxuswohnung in Kilchberg gibt es für 29'000 Franken pro Monat zu mieten. (Bild: PD)

Für Makler von Luxusimmobilien wird die Luft dünner. Vor allem im Grossraum Zürich stehen Hunderte von Objekten zum Verkauf, die zwei Millionen Franken oder mehr kosten. Die Anbieter von Luxuswohnungen kalkulieren den längeren Leerstand bereits mit ein.

Jetzt hat die Krise in dem Segment ihr erstes Opfer. Der Westschweizer Immobilienvermittler de Rham Sotheby's gibt nach nur eineinhalb Jahren seine Präsenz in Zürich wieder auf, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt. Für das bereits geschlossene Büro im Dolderquartier werden Nachmieter gesucht. «De Rham ist mit möglichen neuen Sotheby's-Lizenznehmern für Zürich, Basel und das Tessin im Gespräch», bestätigt De-Rham-Generaldirektor Philippe Cardis.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch