Zürcher Stadtrat äussert sich gegen neue Veloregel des Bundesrats

Kinder sollen noch in diesem Jahr auf dem Trottoir fahren dürfen. Richard Wolff hält das für keine gute Idee.

Geht es nach dem Bundesrat, dürfen Kinder bis zwölf Jahre zukünftig auf dem Trottoir fahren. Foto: Keystone

Geht es nach dem Bundesrat, dürfen Kinder bis zwölf Jahre zukünftig auf dem Trottoir fahren. Foto: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Bundesrat will Kindern bis zwölf Jahre das Velofahren auf dem Trottoir erlauben, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Der Vorschlag hat heftige Kritik ausgelöst (zum Bericht). Jetzt outet sich auch der Zürcher Stadtrat Richard Wolff (AL) als Gegner dieser Lösung. Diese schaffe nur neue Konflikte mit den Fussgängern, sagte er heute am Rande einer Medienkonferenz.

Velofahrer und Fussgänger zu mischen, sei grundsätzlich keine gute Idee. Viele Fussgängerinnen und Fussgänger würden sich heute schon gefährdet fühlen und sich deswegen bei der Stadt beschweren. Wenn Kinder nun das Trottoir zum Fahren nützen dürften, würde das nur neue Konflikte schaffen, sagte Wolff.

Velounfälle nehmen überproportional zu

Noch gefährdeter als Fussgänger sind jedoch nach wie vor die Velofahrerinnen und Velofahrer. Im Jahr 2018 waren fast die Hälfte (42 Prozent) der schwer verletzten Verkehrsteilnehmer mit dem Velo unterwegs. Die Velounfälle nahmen gemäss Angaben der Stadt in den vergangenen Jahren überproportional zu. (hwe/sda)

Erstellt: 16.01.2020, 15:04 Uhr

Artikel zum Thema

Neue Veloregeln: Kinder aufs Trottoir, Abbiegen trotz Rotlicht

Der Bundesrat will noch 2020 neue Verkehrsregeln für Velofahrer einführen: Der Fachverband Fussverkehr kritisiert diese heftig. Mehr...

«Wer mit dem Velo bei Rot fährt, schaut nicht auf die Strafe»

Interview Die SVP will härtere Strafen für Velorowdys. Verkehrspsychologe Markus Hackenfort sagt, warum die Umsetzung schwierig ist – und was er sinnvoller fände. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...