Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Kasernenareal wird frei

Das Kasernenareal wird endlich wie versprochen frei für eine neue Nutzung. Bild: Urs Jaudas
Das Kasernenareal beflügelt die Fantasie von Architekten und Landschaftsgärtnern seit je: Peter Moor und André Meiers «See» von 2001. Das Wasser kann auch abgelassen und die Fläche als Platz genutzt werden.
Die totale Überbauung: Der Beitrag «Projekt Phoenix» von Andreas Lüthi zum «Hochparterre»-Wettbewerb von 2001.
Geht es nach Andreas Diethelm, wäre ein Schulgarten an dieser Lage sinnvoll. Denn im Umkreis von nur einem Kilometer liegen ein Dutzend öffentliche Schulen und ebenso viele Kindergärten. Das Gebiet ist jener weisse Fleck, wo die Schweizerische Gesellschaft für Schülergärten (SGS) keine Kurse anbieten kann, weil all diese Schulen über keine Gärten verfügen. Mehr dazu im Beitrag: Kopfsalat von der Kasernenwiese und unter Schul- und Quartiergarten Kaserne.
1 / 13