Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zürcher sollen Sechseläutenplatz mehr nutzen dürfen

Der neue Sechseläutenplatz erstreckt sich bis ans Opernhaus. Damit wird er zum grössten innerstädtischen Platz der Schweiz.
Bauminseln und Sitzgelegenheiten machen den Platz einladend. Zusätzlich entsteht in einem Aufgang des unterirdischen Parkhauses ein Café.
Unter dem Sechseläutenplatz entstehen auf zwei Geschossen 299 Parkplätze, davon bis zu 50 für Dauermieter. 2012 soll das Parkhaus eröffnet werden.
1 / 10

Grösster innerstädtischer Platz der Schweiz

SDA/pia