Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Sozialamt meldet dramatische Szenen

In Zürich und Winterthur hat die Zahl der Anmeldungen seit einer Woche stark zugenommen. Vor allem Selbstständige sind in Not.

Drei bis vier Mal so viele Anmeldungen: Sozialzentrum der Stadt Zürich.
Drei bis vier Mal so viele Anmeldungen: Sozialzentrum der Stadt Zürich.
Keystone

Beim Stadtzürcher Sozialamt sind die Anmeldungen diese Woche sprunghaft gestiegen, und es spielen sich dramatische Szenen ab. Heike Isselhorst, Sprecherin des Sozialdepartements, spricht von einer «sehr schwierigen Situation».

Viele Kleingewerbler würden sich nun anmelden, sagt sie – Coiffeure, Kellnerinnen, Inhaberinnen eines Massagesalons. Die Corona-bedingte Geschäftsschliessung bringt sie in Finanznöte. Viele hätten von heute auf morgen nichts mehr und brauchten möglichst sofort finanzielle Hilfe. Als Selbstständigerwerbende müssen sie zum Sozialamt, weil sie kein Arbeitslosengeld beziehen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.