Zürich bekennt sich klar zu Tagesschulen

77 Prozent der Stimmberechtigten sagen Ja zur zweiten Pilotphase. Somit kann die Stadt ab Mitte 2019 weitere 24 Schulen gestaffelt in Tagesschulen überführen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stadt will die zweite Pilotphase der gebundenen Tagesschulen starten. Die Stimmberechtigten wollen das ganz offensichtlich auch: 77,3 Prozent legten heute Sonntag ein Ja zur Vorlage in die Urne und bewilligen damit den Kredit von 76,5 Millionen Franken, der für die Umsetzung des Projekts nötig ist.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden die Neuerungen gestaffelt eingeführt und die Schüler von 24 weiteren Zürcher Schulen Tage mit Nachmittagsunterricht auf dem Schulareal verbringen. Für sechs Franken erhalten sie eine warme Mahlzeit. Eltern können ihr Kind vom Tagesschulmodell abmelden (siehe Box).

Wo es Tagesschulen gibt: Schulhäuser im Pilotprojekt Grafik vergrössern.

Erstellt: 10.06.2018, 15:05 Uhr

Tagesschule 2025

So funktionierts


  • Schulzeiten: Im Tagesschulbetrieb integriert sind die Kinder ab dem 2. Kindergartenjahr bis zum Ende der Schulzeit. Der ­Unterricht beginnt um 8 Uhr und dauert spätestens bis 16 Uhr. Im Kindergarten sind drei Nachmittage schulfrei, in der Sekundarschule noch einer.

  • Betreuung: An Tagen mit Nachmittagsunterricht bleiben die Kinder über Mittag in der Schule. Diese Mittage gelten als gebunden. Für das Mittagessen wird den Eltern ein Unkostenbeitrag von 6 Franken verrechnet. Es wird auf eine ausgewogene Ernährung geachtet. Die Kinder können in der Mittagspause Teile der Schulanlagen benutzen und werden in dieser Zeit beaufsichtigt und betreut. Eltern können ihre Kinder aber auch abmelden und zu Hause verpflegen. In den Randzeiten (7 bis 18 Uhr) können zu den üblichen Tarifen Betreuungsangebote ­gebucht werden.

  • Geschwister: Die Stundenpläne der Kinder aus derselben Familie werden wenn möglich aufeinander abgestimmt. So können die Eltern ihre Berufstätigkeit optimal auf die Schulzeiten ihrer Kinder ausrichten.

  • Hausaufgaben: Tagesschulkinder haben keine klassischen Hausaufgaben mehr. Diese werden in einer individuellen Lernzeit in den Unterricht integriert. Wenn nötig wird bei einzelnen Kindern zusätzliche individuelle Lernzeit angeordnet.

  • Freizeitaktivitäten: Um Überschneidungen von Unterricht und Freizeitaktivitäten zu vermeiden, stimmen sich die Schulen mit Musikschulen und Sportclubs ab. (sch)

Artikel zum Thema

So funktioniert die Tagesschule 2025

Zürich stimmt über die Einführung der «gebundenen Tagesschule» ab. 21 Antworten auf die 21 drängendsten Fragen. Mehr...

Zürich erhält 24 neue Tagesschulen

Der Stadtrat will das Projekt «Tagesschulen 2025» für 68 Millionen Franken fortsetzen. Im Sommer 2018 soll das Stimmvolk darüber befinden. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...