Zum Hauptinhalt springen

Zürich bekommt eine «Deutsche Seite»

Im «Zürcher Tagblatt», dem städtischen Amtsblatt, ist heute Mittwoch erstmals eine Seite von Deutschen für Deutsche erschienen. In der ersten Ausgabe dreht sich alles um das liebe Geld.

Von Deutschen für Deutsche: Die neue Extraseite im «Zürcher Tagblatt».
Von Deutschen für Deutsche: Die neue Extraseite im «Zürcher Tagblatt».

Auf Seite 24 ist sie zu finden, die «Deutsche Seite». Künftig soll in der wöchentlichen Publikation regelmässig eine Extraseite für die rund 30'000 Deutschen, die in der Stadt Zürich leben, erscheinen.

Und worüber wird in der ersten Ausgabe für Zürichs Deutsche geschrieben? Übers Geld! Deutsche würden – anders als die Schweizer – den Rappen zigmal umdrehen, bevor sie ihn ausgeben, heisst es in einem Artikel über eine Frau, die seit 2006 hier lebt und mit einem Schweizer verheiratet ist. Dann wird an ein paar Beispielen aus dem Familienleben illustriert, was im Umgang mit Geld typisch deutsch und was typisch schweizerisch ist – vorsichtig darauf bedacht, weder den einen noch den anderen Landsleuten dabei auf die Füsse zu treten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.