Zum Hauptinhalt springen

Zürich hat kein Geld, um die Wege am Uetliberg zu flicken

Ein Sparbefehl des Parlaments zwingt Grün Stadt Zürich, die Sanierung von Wegen zu verschieben und auf den Ersatz von Buchsbäumen zu verzichten.

Der im Mai abgerutschte Föhreneggweg bleibt bis auf weiteres gesperrt.
Der im Mai abgerutschte Föhreneggweg bleibt bis auf weiteres gesperrt.
Grün Stadt Zürich

Der Föhreneggweg vom Albisgüetli auf den Uetliberggrat bleibt unpassierbar. Grün Stadt Zürich hat entschieden, die Reparatur auf unbestimmte Zeit zu verschieben, wie Sprecher Lukas Handschin sagt. Der steile Wanderweg ist im Mai nach heftigen Regenfällen abgerutscht.

Auch andere Instandsetzungen am Uetliberghang werden ausgesetzt. Grund für den Entscheid ist ein Gemeinderatsbeschluss von letzter Woche. Eine Mehrheit aus SVP, FDP, GLP, CVP, EVP und AL hat Grün Stadt Zürich eine Ergänzung zum Globalbudget versagt. Die Dienstabteilung hatte über 1 Million Franken zusätzlich zum ordentlichen Budget von 54 Millionen Franken beantragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.