Zum Hauptinhalt springen

Zürich installiert 800 Kameras gegen Schulvandalen

Im Kampf gegen Vandalismus rüstet die Stadt Zürich Schulhäuser mit Überwachungskameras aus. Allein dieses Jahr kommen 200 zusätzliche Kameras dazu. Jetzt werden kritische Stimmen laut.

Mit Hightech versuchen die Behörden, den Vandalismus einzudämmen: Überwachungskameras am Schulhaus Limmat im Kreis 5.Foto: Doris Fanconi
Mit Hightech versuchen die Behörden, den Vandalismus einzudämmen: Überwachungskameras am Schulhaus Limmat im Kreis 5.Foto: Doris Fanconi

Sie wirken wie überdimensionierte Glupschaugen: die schwarzen Kugelkameras an der Hausfassade an der Limmatstrasse beim Museum für Gestaltung. Die Videokameras, kombiniert mit Infrarot-Bewegungsmeldern, spähen das Trottoir ab – und werfen bei Passanten die Frage auf, was sich wohl hinter der Mauer verbirgt. Eine Geheimanlage? Die Antwort fällt banaler aus: Es ist das Schulhaus Limmat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.