Zum Hauptinhalt springen

Zürichs erstes 1-Zimmer-Hotel

Am Freitag eröffnet die neue Milchbar beim Paradeplatz – mit einem Hotelzimmer. Man kann es aber nicht einfach buchen.

Im Endspurt: Milchbar-Chef Michel Péclard (links) und Geschäftspartner Florian Weber.
Im Endspurt: Milchbar-Chef Michel Péclard (links) und Geschäftspartner Florian Weber.
Ginger Hebel/Tagblatt der Stadt Zürich

Kurz vor der Eröffnung ist die Milchbar noch eine Baustelle. Aber es ist wie so oft: Auf die letzte Sekunde wird dann doch alles fertig. Gastronom Michel Péclard kennt das, er ist gelassen. Und er weiss: Er bietet etwas Besonderes. Eine Bar mit einem einzigen, exklusiven Hotelzimmer, eingerichtet von Künstler Max Zuber. Der Clou: Man kann es nicht buchen, sondern nur ersteigern. Wer den Zuschlag erhält, schläft unter der teuersten Bettdecke der Welt. Sie ist aus isländischen Eiderenten-Daunen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.