Zwei Esel zum zweiten Advent

Autorin und Fotografin haben in der Region Zürich zum Advent nach kleinen Geschichten gesucht, die das Herz erwärmen. Heute: Zwei Landesel in der Stadt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Hat es geglöggelt? Das muss eine akustische Täuschung gewesen sein. Über die Hardbrücke donnert der Verkehr, unten im Bahnhof brausen Züge vorbei. Und der Laut kam aus der Richtung des Parkplatzes, der zwischen Containerbüros und Garagen liegt.

Es glöggelt wieder, dann schieben sich zwei lange, braune Ohren ins Bild. Sie gehören Cappuccino. Cappuccino ist ein Esel vom Lande, aus Rüti im Zürcher Oberland. Und er trägt eine kleine Glocke um den Hals.

Cappuccino war gestern Nachmittag zusammen mit der Eselin Bijou zu Besuch in der Stadt. Sie beschnüffeln den Asphalt, fressen einige Blätter. «Ihr seid doch keine Staubsauger», sagt Dominik Ott, der Cappuccino an der Leine führt, liebevoll.

Was denken sich die beiden Esel vom Land wohl, wenn sie an den mit Graffiti verschmierten Wänden vorbeitrotten? Ob des grauen Asphalts statt der grünen Weide? Ob des Lärms, der Hektik?

Sie nehmen es stoisch und bewegen sich gemächlich in Richtung Josefswiese, wo sie erwartet werden. Ein Autofahrer, der sie vorbeilassen muss, lässt entnervt den Motor aufheulen. So ein Esel, denkt der Mensch. So ein Mensch, denkt der Esel.

Erstellt: 07.12.2019, 22:44 Uhr

Artikel zum Thema

Eine Krippe zum ersten Adventssonntag

Autorin und Fotografin haben in der Region Zürich zum Advent nach kleinen Geschichten gesucht, die das Herz erwärmen. Heute der Krippenbauer. Mehr...

Wo der Samichlaus in Zürich wohnt

Es bilden sich dieser Tage lange Schlangen vor einer Hütte im Käferbergwald, dem Zuhause des Mannes mit der roten Kutte. Mehr...

Herzliche Grüsse aus ...

Serie Geschichten aus dem Kanton, wie sie sonst kaum zu lesen sind. Autorin und Fotografin zeigen Überraschendes aus der Region. Heute aus Uitikon. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

Geldblog Dufte schlafen mit Aromahersteller Givaudan

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...