Zum Hauptinhalt springen

Zwei Millionen für unsichere Bike-Anlage

Die Bike-Szene macht sich Sorgen um ihre Sicherheit: Beim Sihlcity soll für sie eine Zwei-Millionen-Anlage der Stadt entstehen. Die verwendeten Materialien könnten bei Stürzen verheerende Folgen mit sich bringen.

Schwere Stürze, harte Landung? Eine Visualisierung der geplanten Bike-Anlage beim Sihlcity.
Schwere Stürze, harte Landung? Eine Visualisierung der geplanten Bike-Anlage beim Sihlcity.
pumptracks.ch

Für rund zwei Millionen will die Stadt beim Sihlcity eine Aussenanlage für Biker bauen. Dazu sollen auch Sprunghügel, sogenannte Dirtjumps, gehören. Die Bikeszene wartet seit Jahren auf die Anlage, doch das nun geplante Projekt sorgt für rote Köpfe. Der Grund: Statt aus Erde und Lehm soll die Dirtjump-Anlage aus einem harten Material gebaut werden. Die Biker befürchten grosse Verletzungsgefahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.