Zwischen Feminismus und Frauenchips

Lesens-, Hörens- und Sehenswertes zum Weltfrauentag.

FRAUENPOWER 2.0

Great Tragedy of Female Power
«Die Pussy lässt sich nicht mehr kontrollieren. Ein Neo-Hundertjähriger-Krieg ist im Gange für Freiheit für mehr Schwesterlichkeit!» – meint Regisseurin Pinar Karabulut und widmet sich in ihrer neusten Arbeit den Frauenfiguren von William Shakespeare, Lady Gaga und weiteren, die sich dem Thema «female trouble» annahmen.
BÜHNE | 20 UHR | THEATER NEUMARKT

Du bist schön
Schluss mit Diäten, Schönheitsoperationen, Selbsthass und Frust: Für die Dokumentation «Embrace – Du bist schön» begab sich die australische Fotografin und Mutter Taryn Brumfitt auf Spurensuche nach den Ursachen des weltweiten Schönheitswahns – dem auch sie selbst zeitweise verfiel.
TV | 20.15–21.40 UHR | ORF EINS

Wildhüterin, Dirigentin, Boxerin
In der Rubrik «Women at Work» stellt die «annabelle» Frauen rund um den Globus vor, die von ihrem Beruf, den Arbeitsbedingungen und ihrem Lohn erzählen. In dieser Zusammenstellung findest du die spannenden Kurzporträts einer indischen Boxerin, südafrikanischen Wildhüterin, norwegischen Profitaucherin und vielen mehr.
PORTRÄTS | ANNABELLE

Das Paradoxe an der Ästhetik
Die Fotografin Yumna Al-Arashi beschäftigt sich mit den Vorurteilen, die der Westen gegenüber Araberinnen hat. Sie wundert sich, dass wir verschleierte Frauen für schwach halten – halbnackte aber nicht. Zum Interview mit ihr.
INTERVIEW | FRIDAY

PS:

So bitte nicht!
Noch eine Neuigkeit aus der #totalfail-Ecke: Der US-Konzern Pepsi setzt bei seinem neuesten Produkt voll auf Geschlechterklischees und produziert tatsächlich Chips, die nur für Frauen gedacht sind. Mehr dazu erfährst du hier.
NEWS | FRIDAY

Willst du noch mehr spannende Ideen und Inspirationen für dein Stadtleben in Zürich bekommen? Hier kannst du den vollständigen Urbani-Newsletter gratis abonnieren:

Erstellt: 08.03.2018, 12:51 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Blogs

Geldblog Corona vermiest Firmen das Geschäft

Sweet Home Grosses Theater zu Hause

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...