Zum Hauptinhalt springen

Zwischenfall mit dem A380 am Flughafen Zürich

Heute Morgen hatte ein Airbus 380 der Singapore Airlines eine Panne während der Landung. Die Maschine musste abgeschleppt werden. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon.

Auf der Landebahn: Ein -Leser fotografierte den Moment.
Auf der Landebahn: Ein -Leser fotografierte den Moment.
Leserreporter

Schon wieder kam es zu einem Zwischenfall mit dem Airbus 380. Eine Maschine der Singapore Airlines hatte eine Panne während der Landung am Flughafen Zürich. Das Flugzeug musste abgeschleppt werden.

«Wir waren gerade gelandet, als es ein komisches Geräusch gab», berichtet ein Augenzeuge. «Dann machte der Pilot eine Vollbremsung, wir blieben mitten auf der Landepiste stehen.» Es sei niemand in Panik geraten, «doch es war eine komische Stimmung im Flugzeug, ich hatte ein mulmiges Gefühl», berichtet der Mann, der mit diesem Schreck seine Ferien abschloss.

Dass es heute Morgen zu einem Zwischenfall kam, bestätigt auch Marion Asshoff, Dienstleiterin Betriebskoordination am Flughafen Zürich. «Das Flugzeug der Singapur Airlines konnte nicht wegrollen, es musste abgeschleppt werden», bestätigt sie. Der Vorfall ereignete sich um 7.25 Uhr heute Morgen. «Die Passagiere konnten mit zwanzig Minuten Verspätung das Flugzeug verlassen.» Es habe für die Anwesenden keine Gefahr bestanden. «Das gehört zu den Unregelmässigkeiten, mit denen man im Tagesgeschäft rechnen muss.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch