Zum Hauptinhalt springen

Stäfner FDP sagt sechsmal Ja

Stäfa - Die FDP Stäfa hat an ihrer Mitgliederversammlung beschlossen, alle sechs Anträge der Gemeindeversammlung vom nächsten Montag anzunehmen. Trotz Unmut über die Finanzen der Gemeinde haben sich die Mitglieder dafür ausgesprochen, der Jahresrechnung der Politischen Gemeinde zuzustimmen. Als Konsequenz will sich die FDP jedoch künftig stärker um das Thema Gemeindefinanzen kümmern. Die Jahresrechnung 2009 der Schulpflege wird ebenfalls gutgeheissen.

Ohne Einwände befürwortet die Partei, dass eine neue Kaderstelle im Gemeindeammann- und Betreibungsamt geschaffen wird. Ja sagt sie auch zum Antrag, ein Stück Land am Lanzelnweg, das heute in der Industriezone liegt, in die Zone öffentlicher Bauten und Anlagen zu überführen. Dies soll den Bau von Alterswohnungen auf dem Hulftegger-Areal ermöglichen. Ebenfalls Ja sagt die FDP zur Bauabrechnung für die Umgestaltung des öffentli- chen Raums im Kirchbühl. Als «ideale Ergänzung» für das Schulareal Mo- ritzberg bezeichnet die Partei den Kauf des Grundstücks im Töbeli für 700 000 Franken. (cun)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch