Zum Hauptinhalt springen

Stäfner Handballer können AG gründen

Handball - Die 55 Stimmberechtigten des HC GS Stäfa haben sich an der ausserordentlichen Generalversammlung ohne Gegenstimme für die Gründung einer Aktiengesellschaft ausgesprochen. Damit wird die erste Mannschaft, die am Samstag in Biel mit grosser Wahrscheinlichkeit in die NLA aufsteigen wird, aus dem Verein ausgegliedert (TA vom Mittwoch). Die AG wird ihren Betrieb spätestens am 1. Juni aufnehmen, Hauptaktionär ist der HC GS Stäfa mit 25 Prozent Anteil. Was noch fehlt, ist ein geeigneter Name.

Ebenfalls ohne Gegenstimme wählten die Mitglieder Peter Wettstein als Vereinsvertreter in den Verwaltungsrat, dessen Präsident Thomas Etter (momentan Klubpräsident) wird. Zum Geschäftsführer wurde Rainer Holzinger ernannt. Zudem tritt der Verein Geld und Material im Wert von 30 000 Franken an die AG ab. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch