Zum Hauptinhalt springen

Starkstrom macht den Storch zum grausigen Feuervogel

Störche verenden oft kläglich auf Strommasten, die falsch konstruiert sind. Tierschützer rufen die Elektrizitätswerke zum Handeln auf, vor allem in Brutgebieten.

Gefährliche Brutstätte: Kommt ein Vogel Strom führenden Teilen zu nah – stirbt er.
Gefährliche Brutstätte: Kommt ein Vogel Strom führenden Teilen zu nah – stirbt er.
Keystone

In der Nacht auf den 18. August 2007 schlugen die Störche zurück, und sie waren nicht zimperlich in der Wahl ihrer Mittel: Mit Kot verdreckten sie eine Hochspannungsleitung derart, dass es zum Kurzschluss kam und die Zürcher Goldküste für Minuten in Dunkelheit versank. In der Regel endet die Geschichte jedoch umgekehrt: Kommt ein Storch einer Stromleitung zu nahe, ist der Vogel «Poulet», wie es ein Mitarbeiter des Stromversorgers Axpo unverblümt ausdrückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.