Zum Hauptinhalt springen

Startschuss für das Silicon Valley von Dübendorf

Die Ständeräte gehen mit dem Nationalrat einig: Auf dem ehemaligen Militärflugplatz Dübendorf soll ein Innovationspark entstehen. Bereits in den nächsten Tagen wird sich eine Trägerschaft bilden.

Der Innovationspark auf dem Flugplatz Dübendorf hat eine weitere Hürde genommen.
Der Innovationspark auf dem Flugplatz Dübendorf hat eine weitere Hürde genommen.
Kurt Schorrer, Keystone

Ruedi Noser sitzt mit einem kleinen Knopf im Ohr an seinem Platz im Nationalrat. Um ihn herum streiten sich die Nationalräte über das neue Asylgesetz. Doch der Zürcher FDP-Politiker hört durch den Ohrstöpsel einer anderen Debatte zu: Der Ständerat diskutiert über den Innovationspark, Nosers grosses Anliegen. Er freut sich: Der Ständerat will, dass auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Dübendorf ein Teil dieses Parks entsteht. Der Bund soll das Land im Baurecht abgeben können, bis zu 70 Hektaren. Der Ständerat stimmt auch den 350 Millionen Franken zu, die der Bund für das Vorhaben «Swiss Innovation Park» als Bürgschaft einsetzen will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.