Zum Hauptinhalt springen

Stettbach nur eine Option

Dübendorf – Der Volketswiler Kantonsrat Jean-Philippe Pinto (CVP) äusserte in einer Anfrage an den Regierungsrat vom Januar die Befürchtung, dass der Flugplatz Dübendorf als möglicher Standort der universitären Medizin nicht weiterverfolgt wird. Der Regierungsrat antwortet nun beschwichtigend. Die Gesamterneuerung des Zürcher Universitätsspitals sei dringend. Das Flugplatzareal Dübendorf sei mit anderen Standorten in das Auswahlverfahren einzubeziehen. Ob er jedoch tatsächlich für zivile Nutzungen verfügbar sein werde, müsse der Bund beantworten. Ausserdem wollte Jean-Philippe Pinto wissen, welches Areal mit grüner Wiese gemeint sei. Darauf meinte der Regierungsrat, dass der für die Testplanung gewählte Standort in der Nähe des Bahnhofs Stettbach real sei. Dieses Gelände stehe jedoch lediglich stellvertretend für verschiedene andere mögliche Areale in der Stadt Zürich und ihrem Umfeld. (kes)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch