Zum Hauptinhalt springen

Krähe legt Bahnhof Winterthur lahm

Ein Kurzschluss bei einer Fahrleitung hat zu Verspätungen und Zugausfällen geführt. Seit 16 Uhr fahren die Züge wieder pünktlich.

Stundenlanger Stillstand: Bild aus einem Zug am Bahnhof Winterthur. (7. Mai 2017)
Stundenlanger Stillstand: Bild aus einem Zug am Bahnhof Winterthur. (7. Mai 2017)
Leser-Reporter 20 Minuten

Heute Vormittag hat im Bahnhof Winterthur eine Krähe bei einer Fahrleitung einen Kurzschluss ausgelöst. Dies führte während Stunden zu Beeinträchtigungen im Regionalverkehr. Der Fernverkehr war nur kurz betroffen.

Gemäss Informationen der Bahnverkehrsinformation fielen die S-Bahn-Züge zwischen Winterthur und Pfäffikon SZ zwischen Winterthur und Effretikon ZH aus. Reisende mussten leichte Umwege in Kauf nehmen, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. Bis um 11 Uhr führte die Störung auch im Fernverkehr in Richtung St. Gallen zu kleineren Folgeverspätungen. Seit 16.10 Uhr fahren alle Züge wieder pünktlich.

SDA/woz/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch