Zum Hauptinhalt springen

SVP Kampagne gegen Nationalbank,TA vom 1. 3.

SVP Kampagne gegen Nationalbank,TA vom 1. 3. Nicht mit Grossbank vergleichbar. Banken-Bashing ist zurzeit ja gross in Mode. Da möchte sich im Wahljahr auch die SVP ein Stück vom Kuchen abschneiden, schiesst aber mit ihrer Kritik gegen die Nationalbank (SNB) weit über das Ziel hinaus. Die Arbeit einer Nationalbank ist schlicht und einfach nicht mit derjenigen einer Grossbank zu vergleichen, dies weiss heute jeder mittelmässig gebildete Bürger. Es zeugt von wenig Fachwissen und Verstand, Rücktrittsforderungen an SNB-Präsident Philipp Hildebrand zu stellen. Überhaupt ist die Position der SVP nicht klar: Finanziert wird sie nach wie vor von den Grossbanken und von Personen, die ihr Geld bestimmt nicht nur durch Knochenarbeit verdient haben. Auf der anderen Seite kritisiert sie Hildebrand, der als ehemaliger Hedgefonds-Manager gute Kontakte zu den Grossbanken hat und so für etwas Entspannung zwischen den Fronten sorgen kann. Zudem wird er von ausländischen Ökonomen für seine Arbeit gerühmt. Es ist offensichtlich, dass sich die SVP ohne Fachkenntnisse wie ein Fähnchen im Wind dreht. Diese Strategie darf mit der Zeit schlicht und einfach nicht aufgehen. Lucas Tschan, Zürich Hildebrand im Ausland gelobt. Die SVP hat eine Inseratenkampagne lanciert, mit der sie die SNB angreift. So etwas ist geschmacklos. Nachdem vor ein paar Wochen bereits Christoph Blocher sich negativ über Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand geäussert und ihn indirekt zum Rücktritt aufgefordert hatte, doppelt die Partei nun noch nach. Natürlich ist durch die Euroschwäche und die massiven Stützungskäufe viel Buchgeld verloren gegangen. Aber wenn die SNB nichts gemacht hätte, wäre sie von anderer Seite aufgefordert worden, etwas gegen den hohen Franken zu unternehmen. Zum Glück wird Philipp Hildebrand im Ausland gelobt. Meine Hochachtung hat er ebenfalls. Dieter Boekhoff, Thalwil «Die SVP dreht sich wie ein Fähnchenim Wind.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch