Zum Hauptinhalt springen

Technologiezentrum baut aus

Die Firma Qiagen errichtet in Hombrechtikon ein neues Gebäude für etwa 150 Mitarbeitende.

Füllt das «Loch»:Das transparente Halbrund des neuen Gebäudes geht gegen Süden. Im Hintergrund ist die Etzelstrasse zu sehen.
Füllt das «Loch»:Das transparente Halbrund des neuen Gebäudes geht gegen Süden. Im Hintergrund ist die Etzelstrasse zu sehen.
Visualisierung, PD

Ein auffälliges «Loch» in Hombrechtikon soll gefüllt werden. Seit dem vollständigen Abbruch des abgebrannten ehemaligen Hoogstraal-Gebäudes fahren die Autofahrer, die von Feldbach Richtung Zentrum oder Rüti unterwegs sind, im Garstlig an einer auffälligen Lücke vorbei.

Das tief liegende Gelände am Tobelbach wird wieder überbaut. Untermalt mit Filmmusik aus «Fluch der Karibik» hat gestern Montag der Spatenstich für einen Geschäftsbau der Firma Qiagen Instruments stattgefunden. Das neue Gebäude wird direkt neben dem bestehenden zu stehen kommen, mit diesem verbunden durch einen Zwischengang. Auf einer Fläche von 4900 Quadratmetern entstehen das neue Innovationcenter, das erweiterte Trainingcenter, ein modernes Personalrestaurant sowie Büroplätze. Darin werden ungefähr 150 Mitarbeitende Platz finden. Die Fertigstellung des Komplexes ist für den Frühling 2012 geplant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.