Zum Hauptinhalt springen

Trainer Sforza will De Ridder zu GC holen

Die Grasshoppers testeten am Samstag in Sirnach gegen St. Gallen und mussten sich nach einer 2:0-Führung zur Pause mit einem 2:2 begnügen. Einen guten Eindruck hinterliess dabei der Holländer Daniel de Ridder, der sich seit letztem Mittwoch für einen Vertrag zu empfehlen versucht. Der 27-Jährige, zuletzt in England bei Wigan unter Vertrag, stammt aus der Schule von Ajax Amsterdam und kann die Rolle des Spielmachers übernehmen. «Ein sehr interessanter Spieler», sagt Trainer Ciriaco Sforza. Die Transferaktivitäten sind eigentlich beendet, aber Sforza hofft, dass der Verein ihm einen Joker zugesteht: «De Ridder kann das Spiel lesen und entscheidende Pässe schlagen. Wenn es eine Möglichkeit gibt, ihn zu übernehmen, würde ich sie gerne wahrnehmen.» Emeghara: Anfrage aus England De Ridder wird auch in den nächsten Tagen mittrainieren und möglicherweise auch dabei sein, wenn GC am kommenden Samstag in Niederhasli gegen Bundesligist Hertha Berlin die nächste Vorbereitungspartie bestreitet. Mitte Woche erwartet Sforza seine drei U-21-Nationalspieler im Campus. Innocent Emeghara, Amir Abrashi und der von Bellinzona verpflichtete Frank Feltscher hätten zwar Ferien bis Ende Woche, wollen aber vorher das Training aufnehmen. Für Emeghara deponierte Southampton aus der zweiten englischen Liga eine lose Anfrage. «Aber dieses Spiel machen wir nicht mit», sagt Sforza, «solange nichts Schriftliches vorliegt, diskutieren wir nicht über einen Transfer. Für Emeghara wäre es ohnehin zu früh, ins Ausland zu wechseln. Ich gehe davon aus, dass er bleibt.» (pmb.) GC - St. Gallen 2:2 (2:0). Sportplatz Kett, Sirnach. – 1400 Zuschauer. – Tore: 12. Smiljanic (Handspenalty). 1:0. 41. Zuber 2:0. 47. Lüchinger (Foulpenalty) 2:1. 75. Nushi 2:2. – GC: Taini; Menezes (75. Hossmann), Lang (46. Kehl), Smiljanic (46. Vallori), Bauer; Landeka (46. Simijonovic)), Toko, (66. Freuler); De Ridder (Testspieler); Brahimi (46. Hajrovic), Paiva, Zuber.Weitere Testspiele. In Tolochenaz VD: Lausanne - Servette 1:2 (1:1). – Tore: 29. Meoli 1.0. 30. De Azevedo 1:1. 68. De Azevedo.In Schwaz/Ö: Basel - Din. Bukarest 1:2 (0:1). – Tore: 5. Danciulescu 0:1. 66. Alex Frei 1:1. 88. Tucudean 1:2.In Horw: Luzern - Thun 1:2 (0:1). – Tore: 34. Lezcano 0:1. 60. Wiss 1:1. 63. Sanogo 1:2.In Attlalens: Xamax - Sion 1:1 (1:0). – Tore: 41. Gohou 1:0. 71. Ketkeophomphone 1:1.In Lustenau (Ö): Lustenau (Ö/2. Div.) - Basel 1:1 (0:0). – Tor für Basel: 81. Vuleta.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch